Europäisches Forum Linz

Posted on

Mit sechs Vertretern nahm die Burschenschaft Germania Marburg an der Verbandstagung der Deutschen Burschenschaft in Schärding teil. Doch nicht nur die Einladung der beiden vorsitzenden Burschenschaften ließ uns die lange Anfahrt auf uns nehmen. Am gleichen Wochenende fand auch im nur eine Stunde entfernten Linz die konservative Messe »Europäisches Forum Linz« mit dem passenden Titel »Verteidiger Europas« statt.

Dort präsentieren sich verschiedene Verlage und Zeitschriften – von Antaios bis ZurZeit –, Organisationen wie »EinProzent«, die Identitäre Bewegung Österreich oder der Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) und Künstler wie »Odin« Wiesinger den 700 Gäste des Forums. Zudem berichteten ein Dutzend Referenten über die politischen Entwicklungen in Europa und Welt und stellten ihre Projekte vor.

Auch wir als Marburger Burschenschaft Germania sandten einen Teil unserer Aktivitas dort hin, um mit einem Messestand über unsere Burschenschaft und die Deutsche Burschenschaft zu informieren. In solch bewegten Zeiten, wie wir sie momentan erleben, benötigen Deutschland und Europa mehr denn je charakterstarke und politische gefestigte junge Männer. Wohl in kaum einer anderen Gruppierung des konservativen Lagers wird man solche in so einer Dichte finden, wie sie sich in unserem Verband unter dem Wahlspruch Ehre-Freiheit-Vaterland sammeln.

Um jungen, politisch interessierten Männern dies näher zu bringen und zu zeigen, das Burschenschaften kein abgeschottetes Biotop sind, die sich in ihren Häusern vor den deprimierenden Zuständen der Außenwelt einsperren, sondern aktiv und fest an der Seite des deutschen Volkes stehen, hatten wir neben umfangreichen Informationsmaterial auch diverse Plakate, Aufsteller und Diashows vorbereitet.

Viele der Teilnehmer informierten sich bei uns umfangreich über unseren Bund und die Deutsche Burschenschaft, mehrere fragten gleich an, ob es DB-Bünde auch an ihrem Hochschulort gäbe. Insbesondere durch die Verteilung einer größeren Anzahl Burschenschaftlicher Blätter konnten wir nachhaltig über unsere Positionen informieren und uns nachhaltig in das Bewußtsein der Teilnehmer verankern.

Es war uns eine große Ehre, die Deutsche Burschenschaft auf dieser Messe stellvertretend für alle Verbandsbrüder repräsentieren zu dürfen und allen jungen Patrioten aufzuzeigen, daß es auch an den Hochschulen noch Männer gibt, die sich ihrer vaterländischen Pflicht und Verantwortung bewußt sind.